über Karlsruhe

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text css_animation=“left-to-right“]25000 Studenten lernen hier, knapp 9 000 Menschen verdienen dort ihren Lebensunterhalt. Gleichzeitig ist das KIT größter Arbeitgeber in der Universitätsstadt. Physik, Maschinenbau, natürlich Wirtschaftsingenieurwesen und nicht zu vergessen Elekrotechnik können hier studiert werden – Paradedisziplinen der Deutschen. Karlsruhe ist aber eben auch ein Standort für Informatik sowie Informationswirtschaft von europäischem Rang. Ähnliches gilt für künstlerische Fächer. Karlsruhe verfügt über insgesamt neun Hochschulen mit insgesamt rund 40000 Studenten. Die barocke Planstadt gilt als Stadt der jungen Forscher. Mit Karlsruhe verbunden sind aber auch Namen wie Heinrich Hertz, Ferdinand Braun oder Carl Benz. Auch der Philosoph Peter Sloterdijk oder der Dichter Johann Peter Hebel dürften nicht unbekannt sein.

Karlsruhe, erst 1715 von Markgraf Karl Wilhelm gegründet und aus heutiger Sicht ein echtes Erfolgsprojekt, hat knapp 300000 Einwohner und zählt zu den größten Städten in Baden-Württemberg. Es liegt an der Grenze zu Frankreich und verfügt zudem über zwei Rheinhäfen. Eine große Raffinerie ist hier ansässig, die Zentrale des Drogeriekonzerns dm ist in Karlsruhe oder der Hauptsitz der United Internet AG (unter anderem Gmx). Auch Bundesbehörden sind hier zu finden: Der Generalbundesanwalt sitzt in Karlsruhe, die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder und nicht zu vergessen das Bundesverfassungsgericht und der Bundesgerichtshof. Gleichwohl:[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Karlsruhe ist mittelständisch geprägt. Mehr als 15000 Betriebe gibt es in der Stadt, 99 Prozent davon haben weniger als 250 Mitarbeiter. Die große Mehrzahl hat gerade einmal höchstens zehn Mitarbeiter. Bekannt ist der Siemens Industriepark Karlsruhe, in welchem sich Hightech-Firmen und Dienstleister ansiedeln. Zudem gibt es noch das Gründerzentrum Technologiefabrik und den Technologiepark, in welchem sich vor allem Existenzgründer aus dem universitären Umfeld niederlassen können.

Klare Sache, dass Karlsruhe verkehrstechnisch gut erschlossen ist: Die A8 und die A5 sowie diverse Bundesstraßen sorgen für eine gute Anbindung. Die Gesundheitsversorgung entspricht der Bedeutung dieses Oberzentrum. Unter anderem gibt es das Städtische Klinikum Karlsruhe mit 1400 Betten. Das Kulturangebot ist umfassend und unter anderem verfügt diese spannende Stadt über ein ein Theater: Das Badische Staatstheater Karlsruhe. Hier wird von der Oper bis zum Schauspiel fast alles aufgeführt. Von großem Renommee ist das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie. Es ist eine weltbekannte Einrichtung für Medienkunst. Hier trifft Kunst auf Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Karlsruhe ist eine Reise wert: Zu den vielen Sehenswürdigkeiten zählt sicher das Karlsruher Schloss mit seinen weitläufigen Parkanlagen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Back to top